Druckanzeiger

Datenstäbchen

 

Der Memoriale Datenhort

Der Datenstäbchenwahn findet hier nun seinen Höhepunkt und krönenden Abschluss.
Der "Memoriale Datenhort" ist eine Andockstation für Datenstäbchen (USB Sticks). In dem mahagonifarbenen lasierten Holzkästchen befindet sich ein spezieller Verteiler mit an Kabeln befestigten Buchsen, welche durch die Rohre geführt und dort fixiert wurden. Als originär montierte Datenträger fungieren 8 MB Speicherstäbchen in Glühbirnenform, welche bei Betrieb blau leuchten. Die Elemente auf der Gehäusevorderseite sind lediglich Staffage und leider nicht funktionsfähig. Der Belüftungsrotor besteht aus einem 20er Fleshtunnel (Piercing für Riesenohrlöcher) und die beiden Anzeigeinstrumente aus Modellbau-Bullaugen, die mit Zeigern und Skalen aufgewertet wurden. Auch der goldfarbene Hebel rechts zur Regulierung des Datenstromes, welcher die vorherrschende Symmetrie wirkungsvoll und ästhetisch unterbricht, ist zwar beweglich und drehbar, hat darüber hinaus jedoch keine weitere Funktion. Die beiden Porzellanknöpfe dienen ebenfalls nur der Ästhetik. Die Identifikationsziffern sind Hausnummern und stammen aus dem Puppenhausbau. Auf der Gehäuserückseite findet man den unter einer Kappe versteckten USB- Anschluss. Selbstverständlich ist der Datenhort kompatibel, so dass dort auch jedwedes andere Datenstäbchen oder sonstiges Gerät mit dem passenden Anschluss angedockt werden kann.

 

Memorialer Datenhort Bild 1 von 4 Memorialer Datenhort Bild 2 von 4 Memorialer Datenhort Bild 3 von 4 Memorialer Datenhort Bild 4 von 4

 

 

Der Datensammler für die Handtasche

Ein kleines und feines Datenstäbchen mit Porzellanknopf, welches in jede Handtasche passt.

 

Der Datensammler für die Handtasche Bild 1 von 4 Der Datensammler für die Handtasche Bild 2 von 4 Der Datensammler für die Handtasche Bild 3 von 4 Der Datensammler für die Handtasche Bild 4 von 4

 

 

Der Bewahrer submariner Fakten

Dieser Datenspeicher in Form eines Unterseebootes bewahrt nicht nur solche Fakten, welche den maritimen Bereich betreffen, sondern kann tatsächlich universell verwendet werden.

 

Der Bewahrer submariner Fakten Bild 1 von 4 Der Bewahrer submariner Fakten Bild 2 von 4 Der Bewahrer submariner Fakten Bild 3 von 4 Der Bewahrer submariner Fakten Bild 4 von 4

 

 

Der florale Informationsträger

Ein kompakter Datensammler aus Messing, welcher auf kleinstem Raum unerklärbar große Mengen von Informationen zu bewahren vermag.

 

Der florale Informationsträger Bild 1 von 4 Der florale Informationsträger Bild 2 von 4 Der florale Informationsträger Bild 3 von 4 Der florale Informationsträger Bild 4 von 4

 

 

Der Informations-Akkumulator

Auch dieses Gerät ist in der Lage, unvorstellbare Mengen an Fakten in seinem Inneren anzusammeln.

 

Der Informations-Akkumulator Bild 1 von 4 Der Informations-Akkumulator Bild 2 von 4 Der Informations-Akkumulator Bild 3 von 4 Der Informations-Akkumulator Bild 4 von 4

 

 

Maritime Datenspritze

Scheinbar hat mich ein hinterhältiger und bösartiger Virus erwischt, der meinen Verstand benebelt und all mein Sinnen und Trachten nur noch auf das Eine lenkt: Datenstäbchen! Wenn Sie im Besitze eines probaten Hausmittels dagegen sind, scheuen Sie sich bitte nicht, mir das Rezept zu verraten. Bis dahin bitte ich Sie, mir zu verzeihen, wenn ich Sie weiterhin mit den Ergebnissen meiner kruden Gedankenwelt belästige. Da ich weder über die Maschinerie noch über die Fertigkeiten des von mir hochgeschätzten Meisters Remington Brass verfüge, habe ich mir mit Halbzeug aus der Installationsabteilung des hiesigen Baumarktes beholfen.

 

Maritime Datenspritze Bild 1 von 4 Maritime Datenspritze Bild 2 von 4 Maritime Datenspritze Bild 3 von 4 Maritime Datenspritze Bild 4 von 4

 

 

"Kristall des Wissens"

Eine weitere Datenstäbchen-Kreation aus dem Hause van den Boom, auch hier wiederum basierend auf Rohmaterial aus der Installationsabteilung des hiesigen Baumarktes.

 

"Kristall des Wissens" Bild 1 von 4 "Kristall des Wissens" Bild 2 von 4 "Kristall des Wissens" Bild 3 von 4 "Kristall des Wissens" Bild 4 von 4

 

 

Viktorianisches Datenstäbchen

Angeregt durch die Arbeit von Herrn Andario, dem Tüftler, schien mir die Zeit reif zu sein, ein weiteres dieser nützlichen kleinen Datenstäbchen zu kreieren. Es besticht weniger durch technische Finessen als durch die eher verspielte viktorianische Anmutung der äußeren Gestalt. Frau van Velsen ist begeistert. Aber was schreibe ich - sehen Sie selbst:

 

Viktorianisches Datenstäbchen Bild 1 von 4 Viktorianisches Datenstäbchen Bild 2 von 4 Viktorianisches Datenstäbchen Bild 3 von 4 Viktorianisches Datenstäbchen Bild 4 von 4

 

 

Captain Nemos Datenstäbchen

Inspiriert durch verschiedene maritime Kreationen setzte sich bei mir sofort der Wunsch fest, für die Herstellung meines ersten Datenstäbchens auch auf das nautische Nemo-Thema zurück zu greifen. Der Korpus besteht aus einem alten Messing-Sturmfeuerzeug. Die kleine Schiffsschraube, die sich tatsächlich dreht, stammt aus dem Modellbau, alle anderen Kleinteile waren ansonsten vorhanden. Der verbaute USB-Stick ist meines Wissens das kleinste Exemplar auf dem Markt mit den Abmessungen 31 x 12 x 3 mm. Der Stick ist wasserfest, kann also durchaus einige Tauchgänge vertragen.

 

Captain Nemos Datenstäbchen Bild 1 von 4 Captain Nemos Datenstäbchen Bild 2 von 4 Captain Nemos Datenstäbchen Bild 3 von 4 Captain Nemos Datenstäbchen Bild 4 von 4

 

 

Ein Datenstäbchen für die Lady

Hier möchte ich Ihnen auch noch ein Datenstäbchen vorstellen, welches in der vorliegenden Form völlig von den sonstigen Konzeptionen abweicht.

Entgegen der ansonsten üblichen Vorgehensweise, das Stäbchen fest zu ummanteln bzw. einzubauen, wurde hier lediglich ein Gehäuse erarbeitet, mit welchem das Datenstäbchen über eine kleine Kette locker verbunden ist.

Das Gehäuse ist ein ehemaliges, knapp 37 x 37 x 13 mm großes Pillendöschen, welches auf der einen Seite durch eine Zahnräder-Blätter-Kombination aufgewertet wurde, während auf der anderen Seite ein kleiner "Bilderrahmen" mit dem Jugendkonterfei der Mutter der Lady angebracht wurde.

Innen wurden kleine Kissen zum Schutz des Datenstäbchens eingearbeitet. Die Augenschraube, durch welche die Kette des nur 30 x 13 mm großen Datenstäbchens führt, ist fest mit einer der Bilderrahmenschrauben verbunden.

Bei dem Datenstäbchen selbst handelt es sich um eine goldfarbene Sonder-Edition des wassergeschützten 8 GB USB-Mini-Sticks Pico-C.

 

Datenstäbchen für die Lady Bild 1 von 4 Datenstäbchen für die Lady Bild 2 von 4 Datenstäbchen für die Lady Bild 3 von 4 Datenstäbchen für die Lady Bild 4 von 4

 

 

Einige besonders interessante Artefakte

Eine kleine Zusammenstellung der interessantesten Schöpfungen aus der van den Boomschen Werkstatt.